Calimeros – Aloha

Calimeros - Aloha die neue CD

Calimeros – Aloha die neue CD

musikalisches Feuerwerk der Extraklasse

Wenn das erfolgreichste Schlagertrio Europas ein neues Album ankündigt, kann man sich auf ein musikalisches Feuerwerk der Extraklasse gefasst machen: Sehnsucht, ferne Länder, gute Laune, Sonne, Sommerglück und Liebe, Liebe, Liebe – mit ihrem neuen Album „Aloha“ haben die Calimeros wieder ein fantastisches Album produziert, das zum Mitsingen, Mitschunkeln und Träumen einlädt.

Das neue Album erfüllt alle Erwartungen, die sich daraus ergeben haben, es schwelgt in Liebe, Leichtigkeit und Sommerglück. Calimeros-Mitgründer Roland Eberhart ( Komponist/Texter)bietet gemeinsam mit Tommy Mustac (Produktion) erneut musikalisches Handwerk aller erster Güte.

Urlaub, Hawaii, Sommer…

Der Titelsong „Aloha“ bietet starke Bilder von traumhaftem Urlaub auf Hawaii, einer verführerischen Liebesnacht, dann der Abschied – die Geschichte ist kurz, rund und stimmig, funktioniert zuverlässig, macht gute Laune. „Aloha“ lädt ein, den Alltag einfach mal zu vergessen und sich wohlig wegzuträumen.

Wie schon bei „Aloha “ geht es auch in „Arrivederci“ um einen Abschied nach einer schönen Zeit der Liebe, doch dieser kommt bei den Calimeros niemals bitter rüber. Ob es dabei ausdrücklich heißt „ich muss dich wiedersehen“, wie in diesem Lied, oder ob die Zukunft offen ist, das ist angesichts der mitreißenden Rhythmen keine Frage.

Das gilt auch für „Schmetterlinge träumen“, in dem der Schmetterling ein sehr schön gewähltes Sinnbild für die Zerbrechlichkeit wie Leichtigkeit der Liebe ist.

Calimeros - (c) Johannes Hoffmann, Germann Popp

Calimeros – (c) Johannes Hoffmann, Germann Popp

Sommer im Herzen

Ganz viel „Sommer im Herzen“ ist nicht nur ein Songtitel, der verträumt von Sehnsucht erzählt, ganz viel Sommer im Herzen haben auch die Lieder „Zwei weiße Muscheln“ und „Sterne über Santorini“. Während das erste eine traumhafte Liebe bei Gitarrenklängen am Strand besingt, von der zwei weiße Muscheln als Souvenir bleiben, fällt „Sterne über Santorini“ mit seinem musikalisch griechischen Einschlag auf – immerhin ist Santorin eine griechische Insel. Es braucht nur wenige Takte, und schon lässt es sich wegträumen zu diesem hübschen Eiland im Mittelmeer, die Zeit scheint stillzustehen. Es ist eine Einladung, sich der Sehnsucht nach Wärme und Zweisamkeit hinzugeben.

Die Liebe als einfach umwerfendes Gefühl steht im Mittelpunkt von „Ich bin so schnell verliebt“ und „Ich küsse einen Engel“. Vor allen Dingen das erstgenannte ist von wunderbarer Leichtigkeit, wenn die Calimeros von der Liebe als dem schönsten Kribbeln der Welt singen. In „Ich küsse einen Engel“ läuft jemandem hörbar das Herz über, der sein Glück, diese Frau gefunden zu haben, kaum fassen kann.

Am Traumschiff mit Freu Kapitän

Die unverhoffte Begegnung mit einer ebenso schönen wie tüchtigen Frau besingen die Calimeros in „Frau Kapitän“, bei dem man sich sofort gedanklich auf dem „Traumschiff“ wiederfindet. Dass Liebe Herzklopfen verursacht, bringt die Band im gleichnamigen Lied auch rhythmisch rüber, es ist sehr flott getaktet und zeigt jemanden, der frisch verliebt die ganz und gar rosarote Brille auf der Nase hat.

Der Erlösung aus einer Zeit der Tränen und der Einsamkeit dank einer neuen Liebe haben die Calimeros mit „Ja es ist Liebe“ ein Denkmal gesetzt. Sie versprechen: „Es kommt der Augenblick, als alles anders war“ und schließlich ist es soweit: Da haben sich zwei gefunden!

Lebensfreude und Leichtigkeit auf einem Silberling

Mit ihrem neuen Album „Aloha“ setzen die Calimeros einmal mehr mit Lebensfreude und Leichtigkeit Maßstäbe im Schlager, verführen zum Träumen und zeigen, dass die Liebe die Welt schöner und besser macht.

Zum 40-jähriges Bestehen blicken die Calimeros auf umjubelte Konzerte zurück, erhielten zahlreiche Gold- und Platin-Auszeichnungen.und sind mit zeitlosen Hits auf der Überholspur in den Charts.
Das Album „Aloha“ ist ab 07.07.2017 auch als DVD und Fanbox im Handel und als Download erhältlich.

 

Quelle: telamo