Neue Single von Andrea Berg

Die neue Single von Andrea Berg „Diese Nacht ist jede Sünde wert“ erscheint am 19. Februar

Andrea Berg Diese Nacht ist jede Sünde wert

Andrea Berg Diese Nacht ist jede Sünde wert

Beinahe tausend Tage sind vergangen seit Andrea Berg ihr letztes Studioalbum, das hymnisch rezensierte „Atlantis“, veröffentlich hatte. Viel zu viele Tage, viel zu lange Zeit, für die Millionen Andrea-Berg-Fans! Nun, am 19. Februar, veröffentlicht Andrea Berg als Vorboten kommender großer Ereignisse die erste Single-Auskoppelung „Diese Nacht ist jede Sünde wert“.

Und das erstmals auf ihrem eigenen Label „Bergrecords“.

Es ist die besondere Premiere einer Ausnahme-Künstlerin, die damit die gesamte Verantwortung für ihr musikalisches Schaffen übernimmt. „Diese Nacht ist jede Sünde wert“ ist ein Song von Dieter Bohlen geschrieben und produziert (der Text stammt von Andrea Berg) und erzählt in Uptempo die Story einer Frau, die von ihrem Geliebten nicht loslassen kann, auch wenn sie immer wieder an ihm zweifelt.

Für ANDREA BERG aber ist der Song nicht die banale Story einer einzigen Liebe, sondern eine Metapher für das Leben. Im Booklet schreibt sie dazu:

„Ich bin nicht der Typ für One-Night-Stands. Bei ‚Diese Nacht ist jede Sünde wert’ geht es auch um etwas ganz anderes.

Manchmal nimmt die Liebe nämlich komische Umwege, aber sie lässt sich niemals täuschen oder manipulieren. Wenn man liebt, liebt man, egal ob man verheirat mit jemand anderem ist oder, getrennt oder Single. Wenn es ‚bum’ macht, kann das keine Macht der Welt verhindern. Es ist nun mal Schicksal.“ Sich dem Schicksal der Liebe ergeben – was andere Musiker in traurige und manchmal fast klagende Töne packen würden, intoniert Andrea Berg beinahe übermütig – Herz schlägt Verstand.

Den Song gibt es in vier verschiedenen Versionen, als Album-Mix, Single-Mix, Dance-Mix und Fox-Mix.

Das neue Andrea Berg Album „Seelenbeben“ kommt am  8. April in den Handel.

Weitere Informationen zu Andrea Berg findet Ihr unter:
http://www.andrea-berg.de    www.facebook.com/Andrea Berg